Donnerstag, 27. März 2014

relax.me nochmaaaal

Huhu ihr lieben :-)

letzte Woche hab ich hab ich euch ja hier schon das Kleid aus dem probenähen für Leni Pepunkt gezeigt und heute nun der offizielle Rest (inoffiziell gibts da noch ein Lieblingsteil...das folgt noch) :-)

Diesmal hab ich die kurze Pulloverversion genäht. Zum einen, weil ich den Schnitt richtig super finde und zum anderen, weil es einfach sooooooo super schnell geht :-)

Zuerst das gestreifte...dazu hab ich mir noch eine Stoffbrosche genäht..die Anleitung hab ich von hier.




Das zweite war gar nicht geplant, sondern ist ganz spontan entstanden. Deshalb auch die seitlichen Stoffeinsätze. Ursprünglich sollten nur die Bündchen aus dem Hamburger Liebe Stöffchen sein, aber mein schwarzer Sweat hat nicht gereicht...Also kurz überlegt, wie ich das doch noch retten kann und das ist draus geworden. Man...ich bin ja so froh, dass der Stoff nicht gereicht hat :-) Ich liebe den Pulli....


 Ich schick es dann jetzt noch zu RUMS und bin ganz gespannt, was die anderen Mädels gezaubert haben.




Kommentare:

  1. Ich finde die mit den seitlichen Einsätzen super!!! Was alles so aus der Not heraus entsteht;-)
    Tolle Shirts!!!!!
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups! Sollte "die Idee mit den seitlichen Einsätzen" heißen!
      :-))

      Löschen
  2. Ohhhh ja, Stoffrest macht erfinderisch! :)
    Super schön geworden, alle beide! Das pinkschwarze ist natürlich am aller schönsten!!
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Oh ist das untere Shirt zauberhaft. Die Idee mit den Seiteneinsätzen... Perfekt. Auch das obere Shirt steht dir gut, aber das untere finde ich einfach besonders schön. Hat halt durch die Seiteneinsätze so kleine "Hingucker" =).

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. ... die sehen beide superklasse aus !

    viele herzliche grüße
    marion

    AntwortenLöschen